StartseiteFortbildungs-AngebotFortbildungen mit Online-Anmeldung

Alle Fortbildungen und Termine mit Online Anmeldung

Warum lässt Gott das Leiden zu?

Mit schwierigen Fragen gut umgehen.

21.02.2024

14.30-17.00h

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | alle Schularten

Referentin: Daniela Reiff, Religionspädagogin und Studienleiterin, Gesprächsleiterin für philosophische und theologische Gespräche

Leitung: Dr. Andreas Hinz, Schuldekan

Immer wieder konfrontieren uns Schüler:innen mit Fragen, auf die wir selbst vielleicht keine Antwort haben: Warum macht Gott nichts gegen den Krieg? Warum gibt es Krankheit und Tod? Liebt Gott auch die bösen Menschen? Bestimmt Gott auch das Unglück? Wenn Gott allmächtig ist, warum lässt er dann das Böse auf der Welt zu? Das Ziel der Fortbildung ist es, dass die Teilnehmer:innen sicherer im Umgang mit  schwierigen Fragen werden. Dazu werden die Teilnehmer:innen über Fragen, die ihnen auf dem Herzen liegen, theologisieren und im begleiteten Gespräch selbst nach Antwortmöglichkeiten forschen. Die Möglichkeit, mit anderen zusammen zu theologisieren, dabei zum einen didaktische Ansätze und zum anderen unterschiedliche Antwortmöglichkeiten kennenzulernen, ermutigt und befähigt, selbst gute Gespräche mit Schüler:innen über "große" Fragen zu führen. 

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 13.02.2024

Ökumenischer Grundschultag: Bibelgeschichten sind Lebensgeschichten - so schwierig und so wunderbar wie das Leben

Wie man sie Kindern erzählt und was man damit anfangen kann

Donnerstag, 21. März 2024

9.00 – 16.00 Uhr

Kath. Gemeindehaus Sachsenheim
Hirtenwiesen 158, 74343 Sachsenheim

Seminar | Grundschule

Referentin: Martina Steinkühler, Studienleiterin im Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medien der evangelisch-lutherischen Kirche in Braunschweig (ARPM) Medien der evangelisch-lutherischen Kirche in Braunschweig

 

Leitung: Gabriele Karle, Schuldekanin; Diana Hughes, Schuldekanin; Karen Kittel, Studienleiterin

Wie schön die Tiere paarweise in die Arche ziehen. Und wie glücklich das verlorene Schaf, wenn der Hirte es auf den Schultern nach Hause trägt. - Was aber, wenn Gott zürnt und straft und Krieg führt? Wenn Menschen sterben. Und ihre Tiere? Und wie umgehen mit Wundern, von denen jedes Kind weiß: So etwas geschieht nicht!? Lehrkräfte haben oft den Eindruck, sie müssten die Bibel und Gott gut dastehen lassen. Sie überspringen, erklären, lassen aus, was schwierig scheint. Die Erfahrung zeigt: Damit kommen sie nicht weit. Müssten sie denn dann nicht auch das Kreuz verbergen? - Tatsächlich sind die schwierigsten Geschichten die ehrlichsten. Und damit die wichtigsten. Am Grundschultag geht es diesmal um die Frage: Was tun mit jenen Bibelgeschichten, die uns nicht passen? Welches Potenzial steckt darin und wie können wir es nutzen, um Kindern den Sinn christlichen Glaubens zu zeigen? 

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze vor dem Haus in begrenzter Anzahl vorhanden.

Anmeldung: bis 11.03.2024

Tagungsbeitrag für Mittagessen und Verpflegung: 10 €

 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie vegetarisch (Ratatouille Gemüse mit Kartoffelgratin) oder nicht-vegetarisch (Lasagne al forno) essen möchten!

"Im nächsten Leben wär ich gern…"

Hinduismus und Buddhismus im Unterricht

24.04.2024

14.30-17.00h

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | Sekundarstufe I

Referentin: Svenja Hardecker, Referentin für Weltanschauungsfragen

Leitung: Dr. Andreas Hinz, Schuldekan

 

Weltweit spielen die Religionen des "fernen Ostens" eine prägende Rolle und sind spirituelle Heimat von über einer Milliarde Menschen. Immer mehr begegnen wir Einflüssen dieser Religion auch im Alltag von Schülerinnen und Schülern: "Warum haben viele einen Buddha im Garten? Woher kommen eigentlich die Mandalas? Du hast wohl ein schlechtes Karma! Ist Yoga religiös? Werde ich wiedergeboren?"
Neben einer überblickshaften Einführung in den Hinduismus und Buddhismus als Weltereligionen wird der Schwerpunkt auf den in Deutschland vorkommenden Formen der fernöstlichen Religionen liegen. Wie werden Hinduismus und Buddhismus in Baden-Württemberg gelebt? Was macht gerade den Buddhismus auch für Menschen aus dem Westen so attraktiv? Wie finden Schülerinnen und Schüler Zugänge zu diesem Thema? Selbstverständlich werden auch unterrichtspraktische Ideen vorgestellt. 

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Gemeinsam den Frieden entdecken

12.06.2024

14.30-17.00h

 

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | alle Schularten

Referentin: Frauke Liebenehm, Dozentin für Friedens- und Demokratiebildung

Leitung: Dr. Andreas Hinz, Schuldekan

Unsere Bibel ist voller Geschichten und Erzählungen von Streit, Konflikten und Gewalt- und voller Worte, Hoffnungen und Geschichten von Gerechtigkeit und Frieden. Bewegte Übungen und Spiele sind Gesprächsöffner und lassen uns im Tun gemeinsam den Frieden entdecken. Jesus von Nazareth spricht und erklärt Frieden und Gerechtigkeit in seinen Reden. Dort, wo Menschen ihm begegnet sind, wird immer ein Stück von Gottes Gerechtigkeit unter den Menschen spürbar. Diese biblische Friedenstexte und -geschichten erkunden wir unter anderem durch kreative Ausdruckstechniken. Durch die gestalterische Arbeit zu den biblischen Impulsen und Kurztexten kann die auch die Hoffnung wieder wachsen. In einem zweiten Teil werden Bilderbücher zu den Themen Frieden und Gerechtigkeit vorgestellt. 

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Hoffnung in der Bibel

Donnerstag,13.06.2024 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Kirchenkeller der Friedenskirche Ludwigsburg
Stuttgarter Straße 42, 71638 Ludwigsburg

Seminar | Sekundarstufe I

Frau Dr. Annette Südland  Studienleiterin im RPI Baden

Schuldekan Dr. Andreas Löw 

Studienleiter Reiner Freudenberger 

Hoffnung in der Bibel

„Wer bin ich?“, „Was wird aus mir und der Welt?“ Solche Fragen stellen sich (nicht nur) heutigen Jugendlichen.

Die Bibel eröffnet dazu Horizonte, die die eigene Identität stärken und Hoffnung für die ganze Schöpfung wecken. Im Neuen Testament kommt dabei Christus zentrale Bedeutung zu.

Wie kann diese individuelle und kollektive Hoffnung, die selbst den Tod entmachtet, uns heute erreichen? Dazu analysieren wir Bilder von Schüler/innen und suchen nach theologischen Klärungen in Bibeltexten. Wir erproben, inwiefern ausgewählte künstlerische Darstellungen das Verständnis biblischer Verse erhellen. Dabei bleibt auch Raum für eigene Fragen und Erfahrungen. Praktische Unterrichtsideen regen darüber hinaus dazu an, die Hoffnung in Christus mit Schülerinnen und Schülern der Sek I ins Gespräch zu bringen.    

Infos zum Veranstaltungsort:

Den Eingang zum Kirchenkeller finden Sie auf der Rückseite der Friedenskirche vom Karlsplatz her.

Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Karlsplatz direkt bei der Kirche, allerdings nur mit Parkschein-Automat. Weitere gebührenpflichtige Parkplätze finden Sie auf der Bärenwiese beim Forum.

Anmeldung: bis 06.06.2024

Evang.Dekanatämter

Luwigsburg und Besigheim

Schuldekanat

Karlsplatz 9

71638 Ludwigsburg 

Tel.07141/976217

Schuldek.Ludwigsburg@elkw.de