StartseiteFortbildungs-AngebotFortbildungen mit Online-Anmeldung

Alle Fortbildungen und Termine mit Online Anmeldung

Achtung:

Alle Veranstaltungen, deren Termin bereits verstrichen ist, werden in der Liste unten nicht mehr angezeigt.

 

Ein Projekt gegen das Vergessen

Holocaust-Überlebende berichten

07.10.2020, 14.30-17.00h

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Sonstiges | Sekundarstufe I

Referentin:

Edeltraud Burkhardt, Studienleiterin Schuldekanat Calw

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

 

Holocaust-Überlebende berichten

Ein Projekt gegen das Vergessen

 

Die Kamera läuft. Jüdische Menschen erzählen ihre Lebensgeschichte, berichten von den schrecklichen Ereignissen während der Naziherrschaft. Sie haben den Holocaust (die Schoah) überlebt.


So lauten die einführenden Sätze der Homepage www.papierblatt.de. Diese digitale Plattform für Lernen und Forschen bietet sowohl Lehrkräften als auch Schülerinnen und Schülern vielfältige Anregungen zur Arbeit mit Lebensberichten jüdischer Holocaust-Überlebender im Unterricht (Religionslehre, Ethik, Geschichte).
Exemplarisch wird die Situation jüdischer Mitmenschen erarbeitet.
Am Beispiel des Oberlenninger Pfarrers Julius von Jan werden die Geschehnisse um die Reichspogromnacht 1938 dargelegt.


Bei der Fortbildung werden Ihnen konkrete Unterrichtsbeispiele für die Sekundarstufe I im Sinne einer Erinnerungs- und Gedenkkultur vorgestellt.

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 30.09.2020

Hilfreich wäre es, wenn Sie Ihre Laptops/ Tablets zur Fortbildung mitbringen. 

Wer ist Jesus, was denkst du? Was macht Jesus zum Christus?

11.11.2020, 14.30-17.00h

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Sonstiges | Grundschule

Referentin:

Dr. Sabine Benz, Dozentin für Religionsunterricht an der Grundschule, PTZ

Leitung:

Dr. Andreas Hinz, Schuldekan

Katrin Enz, Studienleiterin

 Mit Kindern nachdenken über Jesus als ganz besonderen König sowie
 als Mensch und Sohn Gottes

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 04.11.2020

Das Kurzgespräch

Das Schüler-Lehrergespräch zwischen „Tür und Angel“

02.12.2020, 14.30-17.00h

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Sonstiges | alle Schularten

Referent:

Steffen Bäuerle, Studienleiter Schuldekanat Öhringen und Weinsberg

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

Sicher kennen Sie das: 

Nach der Relistunde kommt ein Schüler oder am Ende der GLK eine Kollegin, während einer Pause im Lehrerzimmer oder auf dem Gang im Gedränge die Sekretärin oder ein Elternteil mit einem ernsthaften Anliegen auf Sie zu:

- „Haben Sie mal kurz Zeit?“

- „Ich muss dir noch kurz was erzählen…“

Doch eigentlich passen Ihnen gerade weder die Zeit noch der Ort für ein Gespräch. Also was tun, um diesem Menschen mit seinem Anliegen trotzdem ernst zu nehmen?

 

Der Ansatz des KURZGESPRÄCHES macht Mut, sich auf ein Gespräch einzulassen, in der Kürze der Zeit, an genau dem Ort, an dem wir angesprochen werden. Das KURZGESPRÄCH befähigt mit diesen Situationen besser umgehen zu können. Dies gelingt durch methodisches Handwerkszeug, wie

sprachliches Andocken,
offenes Fragen,
zielorientiertes Vorgehen.
Bei den Ratsuchenden wird so Hoffnung genährt und sie erhalten die Gelegenheit sich zu klären. Anschließend plant das Gegenüber seinen ersten nächsten Schritt und gewinnt wieder mehr Handlungsfreiheit.

 

Das KURZGESPRÄCH will also die Selbstorganisation einer rat- und hilfesuchenden Person so aktivieren, dass ihr ein eigenständiges Handeln in einem für sie schlüssigen Sinnzusammenhang wieder möglich ist.

 

Die Methoden des KURZGESPRÄCHs bedürfen einer intensiven Lern- und Übungsphase Am Fortbildungsnachmittag werden wir somit nur an diesem Ansatz „schnuppern“ können. Trotzdem werden wir im Wechsel von Theorievermittlung, kommunikativer Erarbeitung des Lernziels und praktischen Übungen die Anwendung des KURZGESPRÄCHs ansatzweise kennen lernen.

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 25.11.2020

Werkkurs Biblische Erzählfiguren

15.01-2020, 14.00-21.00h

16.01.2020, 9.00-12.00h

Haus der Kirche
Hindenburgstraße 48, 75417 Mühlacker

Sonstiges | alle Schularten

Referentin:

Anita Leize, Diakonin i.R., Kursleiterin ABF

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

Anmeldung: bis 04.01.2021

Was tun mit Gewalttexten in der Bibel?

20.01.2021, 14.30-17.00h

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Sonstiges | alle Schularten

Referent:

Prof. Dr. Siegfried Zimmer (früher: PH Ludwigsburg)

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

In der Bibel finden sich viele Texte, die heutzutage befremden wegen ihrer Gewaltthematik.

Wie soll man damit verantwortlich umgehen und zugleich der biblischen Tradition gerecht werden?

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 13.01.2021