StartseiteFortbildungs-AngebotFortbildungen mit Online-Anmeldung

Alle Fortbildungen und Termine mit Online Anmeldung

Achtung:

Alle Veranstaltungen, deren Termin bereits verstrichen ist, werden in der Liste unten nicht mehr angezeigt.

 

Damals war es Friedrich

Mit einer literarischen Erzählung jüdisches Leben im Nationalsozialismus kennenlernen

22.09.2021

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | Sekundarstufe I

Referentin: Katrin Enz, Studienleiterin Leonberg

 

Leitung:
Schuldekan Dr. Anreas Hinz
Studienleiterin Katrin Enz

Wie können wir heutzutage bei Jugendlichen Verständnis und Sensibilität für
jüdisches Leben in der Zeit des Nationalsozialismus wecken?
Eine bewährte Möglichkeit ist die gemeinsame Lektüre des Buches ‚Damals
war es Friedrich‘ von Hans Peter Richter. Sie bietet den SuS die Möglichkeit,
sich anhand der beiden Protagonisten eine annähernde Vorstellung der zu-
nehmenden antisemitischen Diskriminierung und beginnenden Verfolgung zu
machen.
Zugleich werden in dieser Geschichte viele Details jüdischen Alltagslebens
und Glaubens vermittelt. Auch die Beziehung zwischen jüdischem und christ-
lichem Glauben wird thematisiert.
In der Fortbildung wird das Buch vorgestellt.
Die TN enthalten einen ausgearbeiteten Unterrichtsentwurf
für die Einheit ‚Judentum‘ in Klasse 6 oder 7.

 

> Literaturinfo

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 15.09.2021

Stadtführung - Auf den Spuren der Renaissance und Reformation

Herzog Christoph und seine Zeit Renaissancearchitektur im protestantischen Stuttgart im 16. Jahrhundert

06.10.2021

Altes Schloss Stuttgart
Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart

Exkursion | alle Schularten

Referentin: Andrea Welz, Stadtführerin

https://kunstundreisen.com/stadtfuehrungen-in-stuttgart/

 

Leitung:

Schuldekan Dr. Anreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

 

Der Stadtspaziergang erforscht die Stadt des 16. Jahrhunderts:
Stuttgart wird unter Herzog Christoph zur glanzvollen Residenz-
stadt ausgebaut. Er lässt die alte Wasserburg zu einer Schloss-
anlage der Renaissance mit prachtvollem Arkadenhof und evan-
gelischer Schlosskirche umgestalten. Lustgärten und Lusthäuser
werden angelegt, der neue Mauerring entsteht.
Gleichzeitig organisiert der Reformator Johannes Brenz
die evangelische Landeskirche und festigt dadurch die Reformation in Württemberg.
Unser Stadtplan für den Spaziergang ist der Stich von Matthäus Merian aus dem Jahr 1638.

Anmeldung: bis 29.09.2021

Identität stärken – Selbst-Bewusstsein fördern

Biografiearbeit im Religionsunterricht

10.11.2021

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | alle Schularten

Referentin: Kerstin Maisch, Religionspädagogin, Metzingen

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

Biografiearbeit nimmt die Lebensgeschichten von Menschen in den
Blick. Sie unterstützt Schülerinnen und Schüler wirkungsvoll dabei,
ihr Leben mit Blick auf ihre Ressourcen selbstbewusst zu
gestalten. Sie hilft bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen
und der Entwicklung von Zukunftsentwürfen und –plänen.
In der Schule führt der „biografische Blick“ zu gegenseitigem Verständ-
nis für die Lebenssituation des Gegenübers.
Auch zur Reflektion der eigenen Rolle als Lehrer/-in ist er
sinnvoll.
In der Fortbildung erfahren Sie, wie Biografiearbeit wirkt und Sie lernen
biografische Methoden kennen, die im Religionsunterricht umgesetzt
werden können.

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 10.11.2021

Apokalyptik und christlicher Glaube

Mutmachende Texte der Hoffnung

08.12.2021

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | alle Schularten

Referent: Prof. Dr. Siegfried Zimmer, Ludwigsburg

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

 

Die apokalyptischen Texte der Bibel erfreuen sich in Krisenzeiten
schon immer großer Beliebtheit.
In drastischen Bildern malen sie scheinbar ein Schreckensgemälde
der Weltgeschichte vor Augen. Vorhandene Ängste und Straffantasie
erhalten neue Nahrung und vertiefen die negative Sicht auf die Welt.
Seit dem Mittelalter diente die apokalyptische Rede dazu, Verschwö-
rungsfantasien zu befeuern, um über verängstigte Seelen Macht
auszuüben.
Doch wird diese Lesart der biblischen Botschaft gerecht?
Das Evangelium will ermutigen, nicht ängstigen.
Prof. Dr. Siegfried Zimmer wird in seinem Vortrag aufzeigen, welches
Hoffnungspotential insbesondere in der Apokalypse des Johannes
steckt.

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 01.12.2021

Werkkurs Biblische Erzählfiguren

Herstellung biblischer Figuren

21.-22.01.2022

Gemeindesaal Pauluskirche
Hindenburgstr. 48, 75417 Mühlacker

Workshop | alle Schularten

Referentin: Anita Leize, Diakonin i. R. und Kursleiterin der ABF

Leitung: Anita Leize,
in Zusammenarbeit mit dem Evang. Schuldekanat Leonberg-Mühlacker und dem Evang. Kirchenbezirk Mühlacker

An diesen beiden Tagen können bis zu drei Figuren und ein Krippenkind hergestellt werden. 
Es gibt fünf verschiedene Größen, vom Erwachsenen bis zum Kind.

Detailierte Informationen und Kosteninfo bitte hier herunterladen:

>> Informationen Werkkurs (pdf) 

Anmeldung: bis 10.12.2021

Anmeldung bitte telefonisch bei Anita Leize: 07041 / 8 38 85

 

Umgang mit Rechtspopulist*innen und Verschwörungstheoretiker*innen

26.01.2022

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | alle Schularten

Referentin: Ines Fischer, Pfarrerin, Asylpfarramt und Kontaktstelle für Asylarbeit Reutlingen

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

 

Immer wieder werden wir im Alltag mit Situationen konfrontiert, in
denen Menschen sich ablehnend bzw. aggressiv gegenüber Flüchtlingen
oder Minderheiten äußern oder eine rassistische und diskriminierende
politische Haltung vertreten, die in uns Ärger und große Betroffenheit
provoziert.
Die Veranstaltung mit Referentin Ines Fischer, Pfarrerin im Kirchenbezirk
und in der Prälatur Reutlingen, dient dazu, die eigene Haltung zu stärken und stellt verschiedene
Methoden vor, wie diese eigene Haltung gut und sicher zur Geltung kommen kann.
Die Teilnehmer/-innen lernen an praktischen Beispielen, wie eine angemessene Reaktion möglich ist
und arbeiten ihre jeweils eigene Methodik des Umgangs gemeinsam mit anderen heraus.

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 19.01.2022

Das Kurzgespräch

Das Schüler-Lehrergespräch zwischen „Tür und Angel“

23.02.2022

Haus der Begegnung Leonberg
Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg (Zieleingabe im Navi: Steinstr. 18, 71229 Leonberg)

Seminar | alle Schularten

Refrent: Steffen Bäuerle, Studienleiter Schuldekanat Öhringen und Weinsberg

Leitung:

Schuldekan Dr. Andreas Hinz

Studienleiterin Katrin Enz

 

Sicher kennen Sie das:
Nach der Relistunde kommt ein Schüler oder am Ende der GLK eine Kollegin,
während einer Pause im Lehrerzimmer oder auf dem Gang im Gedränge die
Sekretärin oder ein Elternteil mit einem ernsthaften Anliegen auf Sie zu:
- „Haben Sie mal kurz Zeit?“ - „Ich muss dir noch kurz was erzählen…“
Doch eigentlich passen Ihnen gerade weder die Zeit noch der Ort für
ein Gespräch. Also was tun, um diesem Menschen mit seinem Anliegen
trotzdem ernst zu nehmen?
Der Ansatz des KURZGESPRÄCHES macht Mut, sich auf ein Gespräch einzu-
lassen, in der Kürze der Zeit, an genau dem Ort, an dem wir angesprochen
werden. Das KURZGESPRÄCH befähigt mit diesen Situationen besser umgehen
zu können. Dies gelingt durch methodisches Handwerkszeug, wie sprachliches
Andocken, offenes Fragen, zielorientiertes Vorgehen. Theorie und praktische Übungen.

Infos zum Veranstaltungsort:

Parkplätze direkt am HdB beim Hallenbad.

Zieleingabe Navi:

Eine Parkberechtigung erhalten Sie bei der Seminarleitung.

Anmeldung: bis 16.02.2022